Nachrichten und Informationen aus der Barlachstadt Güstrow

Sporthalle Werner-Seelenbinder-Straße wird saniert

Nachdem die 5. Regionalschule mit Grundschule „Schule am Inselsee“ in der Werner-Seelenbinder-Straße in den letzten Jahren saniert wurde, kann nun auch die dazugehörigen Sporthalle instand gesetzt werden.
Die in den 70er Jahren errichtete Typenhalle entspricht aufgrund ihres Baualters sowie des Bauzustandes nicht mehr den heutigen Sporthallenanforderungen. Durch die Mehrfachnutzung ist sie für den Bereich Südstadt wichtig, denn hier findet nicht nur Sportunterricht statt. Ab Nachmittags nutzen auch die Güstrower Vereinssportbegeisterte, wie z. B. die Tischtennisfreunde und Volleyballer, diese Sportstätte. Deshalb stellt die erforderliche Modernisierung der Halle in diesem Jahr eine der größten Hochbaumaßnah-men der Barlachstadt Güstrow dar.
Die Sanierung wird aus Mitteln des Förderprogramms „Energetische Erneuerung der sozialen Infrastruktur in den Gemeinden Mecklenburg-Vorpommern“ und aus Haushaltsmitteln der Barlachstadt Güstrow finanziert. Ziel der energetischen Modernisierung gemäß der Förderung sollen Maßnahmen zur Minderung des Primärenergiebedarfs, insbesondere zur Minderung des Bedarfs an fossiler Energie einschließlich des Einsatzes erneuerbarer Energie sein. Die Bewilligung des Ministeriums für Verkehr, Bau und Landesentwicklung in einer Höhe von 788.900,67 € (33,33 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben) liegt der Barlachstadt vor. Baubeginn ist für Juni/Juli diesen Jahres avisiert.
„Damit setzt die Barlachstadt Güstrow“, so Bürgermeister Schuldt, „schrittweise die Sanierung unserer Schulen und Sporteinrichtungen fort.“ Nach den Sommerferien 2011 soll die Halle dann den Nutzern wieder zur Verfügung stehen.
Das im Rahmen eines Wettbewerbs für die Erstellung eines Planungs- und Sanierungskon-zeptes beauftragte Architekturbüro ist gegenwärtig dabei, die Entwurfsplanung vorzubereiten.


Frau Barbara Zucker, Barlachstadt Güstrow, Pressestelle am 01.03.2010