Nachrichten und Informationen aus der Barlachstadt Güstrow

Informationsbericht des Bürgermeisters zur Stadtvertretersitzung am 4. April 2013

Herr Präsident,

meine sehr verehrten Damen und Herren,

liebe Gäste,

 

Erhalt des Kfz-Kennzeichens „GÜ“

Mit Festlegungsbescheid des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung vom 12.03.2013 über die Unterscheidungszeichen in M-V sind nunmehr die Unterscheidungszeichen "BÜZ", "DBR", "GÜ", "ROS" und "TET" zur Zuteilung im Landkreis Rostock zugelassen. Die Zuteilung der Unterscheidungszeichen wird neben dem weiterhin zur Verfügung stehenden "LRO" an den Standorten Güstrow und Bad Doberan gewährleistet sein. Damit ist der Beschluss Nr. V/0540/12 der Stadtvertretung vom 02.02.2012 umgesetzt.

Einwohnerversammlung im Goldberger Viertel

In der Einwohnerversammlung am 18. März 2013 im Stadtteil Goldberger Viertel stand die Kritik der Bewohner zum Verkehr im Vordergrund. Schwerpunkte dabei waren der Zustand der Straßen und die Belästigung durch den Verkehr, u. a. Lärmbelästigung, Schäden an Häusern und Randstreifen der Straße.

Vorgetragene Vorschläge zur Lösung der Verkehrsprobleme, wie zum Beispiel, Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit oder bauliche Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung, werden jetzt durch die Verwaltung geprüft. Als Anlage zum heutigen Bericht erhalten Sie eine Übersicht mit weiteren vorgetragenen Themen.

Auswertung Neujahrsempfang

Die Arbeitsgruppe Neujahrsempfang (AG NJE) hat in ihrer Sitzung am 19. März 2013 eine Auswertung vorgenommen. Die Mitglieder der Arbeitsgruppe waren sich einig, dass der Neujahrsempfang 2013 ein voller Erfolg war. Der Finanzrahmen konnte auch durch das großzügige Entgegenkommen der Gastronomen eingehalten werden. Das Ziel, die Kommunikation der Teilnehmer in den Mittelpunkt zu rücken, wurde erreicht. Zur Vorbereitung des Neujahrsempfangs 2014 wurden bereits Festlegungen getroffen. Die Restmittel vom Neujahrsempfang 2013 werden in das Jahr 2014 zur Verwendung für den Neujahrsempfang 2014 übertragen. Die AG NJE wird ihre Arbeit in gleicher Besetzung fortsetzen.
Die Vorbereitung erfolgt analog 2013. Dabei soll an die Zusammenarbeit mit den Gastronomen angeknüpft werden. Der Neujahrsempfang 2014 wird voraussichtlich am 10. Januar 2014 wieder im Bürgerhaus durchgeführt.

Unternehmerfrühstück zum Umbau der Rostocker Chaussee

Am 20.02.2013 und 13.03.2013 fanden zwei Unternehmerfrühstücke zum Thema „Vorstellung des geplanten Umbaus der Rostocker Chaussee“ statt. Hierzu wurden die anliegenden Unternehmen und das Straßenbauamt eingeladen, das die Bauablaufpläne präsentierte. Die Unternehmen waren sehr interessiert. Unter anderem wurde festgelegt, dass der aktuelle Bauablauf zukünftig tagaktuell auf den Internet-Seiten der Barlachstadt zu finden ist. Folgetermine soll es nach den ersten 4 Bauwochen (ca. im September) geben.

 

Beschwerde über Berichterstattung auf RTL über Naziaufmarsch am 24.03.2013

Mit einer Mail an eine verantwortliche Mitarbeiterin und die Redaktion von Spiegel-TV Magazin habe ich gegen die Berichterstattung des Senders RTL über den Naziaufmarsch am 24.03.2013 protestiert.

Der Inhalt des Beitrages stellte in keiner Weise die aktuelle Situation in der Barlachstadt Güstrow dar.
Der Beitrag war absolut einseitig und falsch. Mit der Reportage hat der Sender den Ruf der Barlachstadt Güstrow und seiner Umgebung, seiner Bürger und Unternehmen aufs Äußerste geschadet.
Ich habe die Redaktion aufgefordert eine Korrektur des Gesamtbildes vorzunehmen, indem sie nachträglich auch über die Gegenveranstaltungen berichtet. Gleichzeitig habe ich das Redaktionsteam eingeladen, sich vor Ort mit den Akteuren gegen Rechts, dem Aktionsbündnis „Bunt statt braun“, zu treffen, um sich über die Situation und die Aktivitäten zu informieren.

Den kompletten Inhalt der Mail können Sie in der Anlage zu meinem Bericht nachlesen.

 

Brunnenfest

 

Die AG Einzelhandel/Dienstleistung hat als ein Ergebnis der Versammlung alle Innenstadthändler die Idee zu einem Brunnenfest aufgegriffen. Am 5. Mai findet von 14:00 – 19:00 Uhr das Fest im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags in der Güstrower Innenstadt statt. Derzeit liegen ca. 40 Anmeldungen vor. Geplant ist neben der Möglichkeit des Sonntagseinkaufens auch eine Kaffeetafel durch die gesamte Innenstadt, ein Malwettbewerb zum „Frühling in Güstrow“ und das Anschalten des Borwinbrunnens als Höhepunkt des Tages.

 

Logistiknetz Güstrow-Prignitz-Ruppin HUB 53/12°

Die Partner im Logistiknetz Güstrow-Prignitz-Ruppin HUB 53/12° haben sich auf eine neue Kooperationsvereinbarung geeinigt, die alle 5 Partner (Barlachstadt Güstrow, Stadt Pritzwalk, Regionaler Wachstumskern (RWK) Prignitz, vertreten durch die Stadt Wittenberge, Kleeblattregion, vertreten durch die Hansestadt Kyritz und RWK Fontanestadt Neuruppin) gleichberechtigt in dem Netzwerk berücksichtigt. Unter anderem wird vereinbart, dass die Projektleitung zwischen den einzelnen Partnern alle 2 Jahre wechselt und die Ziele der Zusammenarbeit in einem gemeinsamen, extra zu beschließenden Arbeitsplan festgelegt werden. Die Unterzeichnung der Vereinbarung ist für den 17. April in Pritzwalk geplant.

 

Stadtfest und Inselseefest

 

Der Hauptausschuss der Barlachstadt Güstrow hat auf seiner Sitzung am 14. März die Vergabe des Güstrower Stadtfestes und des Inselseefestes vorgenommen. Der Zuschlag für das Stadtfest ging an die Firma pro-show event, die bereits im letzten Jahr Ausrichter des Festes waren. Der Zuschlag erfolgt für 3 Jahre. Der Zuschlag für das Inselseefest, ebenfalls für 3 Jahre, ging an den Gewerbeverein Güstrow e.V.

 

Auswertung zur Einführung des Servicebuttons

Auf Beschluss der Stadtvertretung steht seit Anfang Dezember für die Güstrower Bürger ein Servicebutton auf der Internetseite der Barlachstadt Güstrow zur Verfügung, der es ermöglicht, Schäden, Mängel, aber auch Anregungen und Hinweise direkt an die Stadtverwaltung zu melden. Dieser Servicebutton, der derzeit noch im Probebetrieb läuft, wird ab Mitte April dauerhaft in den Internetauftritt integriert. Die Verwaltung hat sich für eine Lösung entschieden, die auf dem vorhandenen System läuft und nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.

 

Güstrower Tourismustag

 

Am 11. März fand in der Städtischen Galerie Wollhalle der 4. Güstrower Tourismustag des GüstrowTourismus e.V. statt. Es wurden in diesem Jahr vor allem die Angebote für Familien und Kinder präsentiert. Mit dabei waren u. a. mehrere Naturparks, der Verein „Wasser in Güstrow“ mit der „EV Inselsee“, die Firma Wanderer-Kanu, Rad & Reisen, die Ernst Barlach Stiftung, der Natur- und Umweltpark, das Schloss, die OASE, die städtischen Kultureinrichtungen, das Kinder-Jugend-Kunsthaus mit einer Kinderwerkstatt, die Krakow-Information sowie weitere touristische Unternehmen des Landkreises Rostock. Parallel wurde ein erlebbarer Mini-Barfußpfad geboten.

In Auswertung mit den Akteuren wurde festgelegt, dass der Tourismustag ab 2014 in die GüstrowSchau integriert wird, um so mehr Publikum zu erreichen.

 

Den vollständigen Bericht lesen Sie bitte hier:

Informationsbericht 04.04.2013

Anlagen