Nachrichten und Informationen aus der Barlachstadt Güstrow

Informationsbericht des Bürgermeisters zur Stadtvertretersitzung am 20. Juni 2013

Herr Präsident,
meine sehr verehrten Damen und Herren,
liebe Gäste,

Einwohnerversammlung Stadtteil Rostocker Viertel/Prahmstraße

Am 12. August 2013 findet eine Einwohnerversammlung im Stadtteil Rostocker Viertel statt. Sie beginnt um 18:30 Uhr mit einer Begehung der Prahmstraße. Im Anschluss, ab ca. 19:00 Uhr, wird die Einwohnerversammlung im Jugendhaus Rostocker Straße fortgeführt. Hauptthemen der Beratung werden die Probleme in der Prahmstraße (Fortführung der Gespräche vom Sommer 2012), das Straßenbauvorhaben B 103/104 sowie die Verkehrsbelastung im Nebelgang-Querstraße sein.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an der Einwohnerversammlung teilzunehmen.

Museum

Ausstellungsvorhaben „Güstrow im 20. Jahrhundert“

Die neue Abteilung des Stadtmuseums „Güstrow im 20. Jahrhundert“ wird zur Kunstnacht am 2. Oktober 2013 eröffnet. Der Zuwendungsbescheid des Landes in Höhe von 15.000 € liegt der Stadt vor. Da die beantragte Fördersumme 20.000 € betrug, wurde über die OSPA-Stiftung ein Antrag auf finanzielle Zuwendung in Höhe von 5.000,00 € gestellt, der jedoch mit Schreiben vom 23.05.2013 auf Grund der zahlreichen Anträge abgelehnt wurde. Um dieses für die Stadt Güstrow und die Güstrower Bürger wichtige Ausstellungsvorhaben zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen, muss die fehlende Summe jetzt aus Mitteln des Teilhaushaltes 1 gedeckt werden. Die Bereitstellung der Gelder des Landes M-V in Höhe von 15.000 € ist erfolgt, so dass im Anschluss daran die Aufträge bzw. Honorarverträge bis zu dieser Höhe im Juni 2013 ausgelöst werden konnten. Offen ist jetzt noch die Produktion des Kataloges zum 20. Jahrhundert, der erst nach Freigabe des städtischen Haushalts beauftragt werden kann, da es sich hier nicht um Landesmittel handelt. Hervorzuheben ist das Interesse der Güstrower Bürger an der Ausstellung: So kommen fast täglich Bürger ins Museum, um gegenständliche Exponate für die Standvitrinen oder zeitgeschichtliche Dokumente abzugeben.

36. Internationaler Museumstag

Am 12. Mai 2013 fand der 36. Internationale Museumstag statt, der in diesem Jahr unter dem Motto „Vergangenheit erinnern – Zukunft gestalten: Museen machen mit!“ begangen wurde. Dazu gab es ein interessantes Programm aller beteiligten Museen - Schloss Güstrow, Norddeutsches Krippenmuseum, Ernst Barlach Stiftung Güstrow, Stadtmuseum Güstrow. Ein besonderer Dank der Museumsmitarbeiter geht an die Wohnungsgesellschaft Güstrow (WGG) GmbH, die das Stadtmuseum als Sponsor unterstützte und auf diese Weise das Gastspiel der Theater- und Orchester GmbH Neustrelitz/Neubrandenburg ermöglichte. Neben den bewährten Partnern des Stadtmuseums, wie dem Kunsthaus oder dem Volkschor, war in diesem Jahr erstmalig auch die Güstrower Freiwillige Feuerwehr aus Anlass ihres 145-jährigen Bestehens dabei: Mit historischer Feuerwehrspritze und alten Uniformen begeisterten die Kameraden nicht nur das junge Publikum.

Uwe Johnson-Bibliothek

Seit dem letzen Bericht fanden sechs Kinderführungen, zwei Lesungen für Kinder, vier Einführungen in der historischen Bibliothek und ein Lesewettbewerb der Inselseeschule sowie ein Lesewettbewerb zwischen den Grundschulen der Barlachstadt Güstrow statt.

Die Uwe Johnson-Bibliothek plant eine Veränderung der Öffnungszeiten. Dabei ist vorgesehen, den Dienstag ganztägig zu öffnen und dafür den Mittwochnachmittag zu schließen. Die langfristig geführte Statistik sowie der traditionelle Dienstag als Öffnungstag der Behörden, Ärzte, als Markttag usw. macht diese veränderte Öffnung plausibel. Darüber hinaus soll die Uwe Johnson-Bibliothek von Oktober - April jeweils am 1. Samstag im Monat geöffnet werden. Dieser neue Service dient insbesondere den kleinen Lesern und ihren Eltern, da an diesen Tagen die Lesepaten für die jüngsten Leser da sind und sie mit auf die Reise in die Welt der Geschichten nehmen.

Städtische Galerie Wollhalle

Derzeit wird die Sommerausstellung in der Städtischen Galerie Wollhalle vorbereitet. Unter dem Titel „Partnerschaften“ stellen ab 6. Juli 2013 die Juroren der Ausstellung „Kunst und Umwelt", Ursula Strozynski und Günter Kaden, gemeinsam mit ihren ebenfalls künstlerisch tätigen Lebenspartnern, Rainer Ahrendt und Sabine Naumann, aus. Eröffnet wird die Ausstellung am 5. Juli 2013 um 18 Uhr in der Städtischen Galerie Wollhalle. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Stadtarchiv

Am 4. und 5. Juni 2013 fand in Putbus der 23. Landesarchivtag statt, der vom Landesverband Mecklenburg-Vorpommern des VdA veranstaltet wurde. Thematischer Schwerpunkt der größten Fachtagung für Archivare im Bundesland war die Umsetzung der Kreisgebietsreform von 2011. Im Jahre 2014 wird der 24. Landesarchivtag in der Barlachstadt Güstrow ausgerichtet, an dem ca. 100 Fachleute der Archive aus M-V und den benachbarten Bundesländern teilnehmen werden. Die organisatorischen Vorbereitungen beginnen im Herbst.

Wirtschaftsförderung

Güstrower Stadtfest

Das 21. Güstrower Stadtfest fand vom 14. - 16. Juni 2013 statt. Die Veranstaltung war gut besucht. Besonders positiv kam der Sonntagsgottesdienst bei den Besuchern an. Die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter, der Firma pro-show events, funktionierte reibungslos. Ein herzliches Dankeschön geht an die Sponsoren: Wohnungsgesellschaft Güstrow, Famila Güstrow GmbH, Hagebaumarkt Güstrow GmbH & Co. KG, Modefachgeschäft New Style Güstrow, Handelshof Schwerin GmbH & Co. KG Betriebsstätte Güstrow, Ostseesparkasse Rostock und Autohaus BrinkmannBleimann GmbH Güstrow.

Logistiknetz Güstrow-Prignitz-Ruppin HUB 53/12°

Die Unterzeichnung der neuen Kooperationsvereinbarung, auf die sich alle 5 Partner des Logistiknetzes Güstrow-Prignitz-Ruppin HUB 53/12° (Barlachstadt Gü strow, Stadt Pritzwalk, Regionaler Wachstumskern [RWK] Prignitz, vertreten durch die Stadt Wittenberge, Kleeblattregion, vertreten durch die Hansestadt Kyritz und RWK Fontanestadt Neuruppin) geeinigt haben, wurde wegen der Hochwassersituation in der Prignitz auf den 9. Juli 2013 in Pritzwalk verschoben.

Standortanfrage eines japanischen Investors

Die Projektanfrage eines weltweit tätigen Unternehmens aus Japan, welches u. a. Chemikalien und Baumaterialien produziert, erreichte die Barlachstadt Güstrow über die Invest in Mecklenburg Vorpommern GmbH und die Wirtschaftsförderung des Landkreises Rostock. Dem Investor wurden 36.400 m² mit Erweiterungsoption um 14.000 m² im Industriegebiet Verbindungschaussee Güstrow, die beräumte Fläche der ehemaligen Zuckerfabrik, angeboten und die Abfragetabelle nebst Luftbildern zugearbeitet. Es handelt sich um eine deutschlandweite Standortsuche des Investors.

Das Güstrower Unternehmen Mecklenburger Spirituosenfabrik Winkelhausen Betriebs GmbH Güstrow hat einen neuen Eigentümer, den bayrischen Privatinvestor Philipp Mühlbauer. Der Investor hat das beste Gebot in einem Bieterwettbewerb abgegeben. Der neue Besitzer plant den Betrieb mit allen Mitarbeitern am Standort weiterzuführen.

Den vollständigen Bericht lesen Sie hier:

Informationsbericht des Bürgermeisters Stadtvertretersitzung 20.06.2013

Anlagen

Kontakt:
Barlachstadt Güstrow
Öffentlichkeitsarbeit/Karin Bartock
Markt 1, 18273 Güstrow
Tel. 03843 769-101, Fax 769-501
karin.bartock@guestrow.de