Nachrichten und Informationen aus der Barlachstadt Güstrow

Informationsbericht des Bürgermeisters zur Stadtvertretersitzung am 14. Juli 2016

Herr Präsident,

meine sehr verehrten Damen und Herren,

liebe Gäste,

Eigene Informationen

Einwohnerversammlungen

Ortsteil Neu Strenz

Für den Ortsteil Neu Strenz findet am 18. Juli 2016 im Jahnstadion der Barlachstadt Güstrow, Speicherstraße 13b, eine Einwohnerversammlung statt, zu der alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind. Die Einwohnerversammlung beginnt um 19:00 Uhr.

Ortsteil Klueß

Am 8. August 2016 findet in der Gaststätte „Fünf Linden“, in Klueß, Teterower Chaussee 2, eine Einwohnerversammlung für den Ortsteil Klueß statt. Beginn ist ebenfalls 19:00 Uhr. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Mecklenburg-Vorpommern Tag 2016

Mit großer Zufriedenheit schauen die Organisatoren und Akteure auf das Wochenende vom 8. - 10. Juli in der Barlachstadt Güstrow zurück. Durch die Unterstützung vieler ist es gelungen, ein rundum schönes und unvergessliches Festwochenende zu gestalten. Ca. 60.000 Güstrower sowie Gäste aus nah und fern erlebten in der Innenstadt eine bunte Festmeile mit 110 Pagoden, 4 Bühnen und zehn Erlebnisbereichen. Nicht nur die auswärtigen Besucher sondern auch die Güstrower selbst hatten zahlreich Gelegenheit, die unterschiedlichen Facetten der Stadt zu bewundern. Die Zusammenarbeit mit der Hanseatischen Eventagentur unter Regie der Staatskanzlei ermöglichte einen reibungslosen Ablauf. Am Sonntag wurde der Staffelstab an die Hansestadt Rostock übergeben, die im Jahr 2018 Ausrichter des M-V Tages sein wird. Mein besonderer Dank gilt Frau Zimmermann, die seitens der Stadt alle Fäden in der Hand hatte, den Mitarbeitern des Stadtbauhofes und des Kommunalen Ordnungs- und Sicherheitsdienstes für die Einsatzbereitschaft im Vorfeld und am Festwochenende.

Bearbeitungszentrum der Barmer GEK

Für das neue Dienstleistungszentrum der Krankenkasse Barmer GEK fand am 1. Juni 2016 der erste Spatenstich in der Barlachstadt Güstrow statt. Im Beisein des Ministers für Wirtschaft, Bau und Tourismus, Harry Glawe, und Landrat, Sebastian Constien, wurde der Startschuss für den Neubau eines Bearbeitungszentrums für die Versicherten der Krankenkasse Barmer GEK gegeben. Mit dem Neubau werden fünf Millionen € in den Standort investiert. Mehr als 200 Mitarbeiter sollen an der Ecke Paradiesweg/Eisenbahnstraße in Güstrow ab dem kommenden Jahr arbeiten.

Vorstellung des Projektes „Stahlhof“ auf dem Immobilientag Rostock

Auf dem 14. Immobilientag der Hansestadt Rostock wurde durch mich das Projekt „Stahlhof“ am 2. Juni 2016 unter dem Titel „Stahlhof Güstrow – von der Investruine zum modernen Wohn – und Geschäftsquartier“ präsentiert.

Projekt „Virtuelles Schaufenster Güstrower“

Anfang Juni fand die 3. Erfahrungswerkstatt zur Reflexion der Projektlaufzeit aller 19 durch die Nationale Stadtentwicklungspolitik geförderten Projekte statt. Dabei wurden die Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Pilotprojektzeit ausgetauscht. Mit weiteren Marketingmaßnahmen, z. B. die Erstellung eines Werbefilms zum Einkaufen in Güstrow, soll das Internetportal www.schaufenster-guestrow.de bekannter gemacht werden, um damit weitere Händler und Nutzer für das Portal zu gewinnen. Die aktive Projektphase endete am 30.06.2016. Der Entwurf des Abschlussberichtes wurde bereits an das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gesandt.

Treffen der Wirtschaftsfördereinrichtungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Das jährliche Treffen der Wirtschaftsfördereinrichtungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern fand am 14. und 15. Juni 2016 statt. Dieses Jahr war die Barlachstadt Güstrow der Veranstaltungsort für den Austausch der Wirtschaftsfördereinrichtungen der Landkreise und Städte, den die Landeswirtschafts-förderung Invest in M-V GmbH regelmäßig durchführt. Neben einer Besichtigung des Flughafens Rostock-Laage-Güstrow stand ein Dialog mit dem Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus, Harry Glawe, auf dem vielfältigen Programm.

Standortuntersuchung der Regiopolregion Rostock

Für die Regiopolregion Rostock und deren Mittelzentren, so auch für Güstrow, wird eine Standort-untersuchung zur Analyse des Wirtschaftsraums Rostock erarbeitet. Diese beinhaltet eine qualifizierte Untersuchung der Gewerbestandorte in der Regiopolregion und erfasst relevante Wirtschaftsdaten (Quantität, Qualität, Status, Entwicklung usw.). In einer umfangreichen Evaluation werden ab Juli 2016 insgesamt 500 Unternehmen hinsichtlich ihrer Zufriedenheit befragt. Die Erkenntnisse über Stärken und Schwächen sollen dann in möglichen Handlungsempfehlungen münden. Ziel ist die Stärkung der regionalen Wirtschaft.

Unternehmer-Preis der Ostdeutschen Sparkassen und SUPERillu 2016

Mit dem Preis wird jährlich jeweils ein Landessieger in den Kategorien Unternehmen, Vereine und Kommunen ausgezeichnet. Der Unternehmerverband Rostock-Mittleres Mecklenburg e.V. hat in dem Wettbewerb der ostdeutschen Sparkassen und SUPERillu für den Unternehmer-Preis 2016 in der Kategorie Kommunen die Barlachstadt Güstrow nominiert. Es ist eine der begehrtesten Auszeichnungen im Osten Deutschlands und wird 2016 bereits zum 20. Mal ausgelobt.

Fortschreibung Einzelhandelskonzept

Der Abschlussbericht zur Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes durch das beauftragte Büro Stadt + Handel liegt erneut als Entwurf vor und wird derzeit von der Stadtverwaltung geprüft. Zur nächsten Sitzung der Stadtvertretung wird ein Beschluss zur Bestätigung des überarbeiteten Berichtes vorbereitet.

Stadtmuseum Güstrow

Beteiligung am Kinder-Kunst-Kompass 2016

Das Güstrower Stadtmuseum beteiligt sich auch 2016 wieder am Kinder-Kunst-Kompass mit dem Thema „Kinderführung durch das Depot des Güstrower Stadtmuseums - Ein Blick hinter die Kulissen. Was sammelt ein Museum?“.

Museen stehen im Dienste der Öffentlichkeit – als Orte der Bildung und Unterhaltung. Besonders mit der Angebotsreihe für Kinder soll ein neues Publikum gewonnen werden. Dabei arbeiten die Museums-mitarbeiterinnen mit lebendigen, abwechslungsreichen Vermittlungsformen, um die Neugier der jungen Museumsbesucher zu wecken.

Städtische Galerie Wollhalle Güstrow

Ausstellung „Manfried Scheithauer. Zwischen 70 und 80: ZEICHNUNGEN & DRUCK-SACHEN“

Am 10. Juni 2016 wurde in der Städtischen Galerie Wollhalle vor 177 Besuchern die neue Ausstellung „Manfried Scheithauer. Zwischen 70 und 80: ZEICHNUNGEN & DRUCK-SACHEN“ mit großem Erfolg eröffnet. Ausstellungsbegleitend werden Führungen angeboten, wobei der Künstler selbst vor Ort ist und durch die Ausstellung führt.

Uwe Johnson-Bibliothek

Die Uwe Johnson-Bibliothek hat einen Sponsoringvertrag mit der WGG über fünf Jahre schließen können. Damit wurde es möglich, die Einrichtung eines Lese- und Kreativraumes als Nutzerraumerweiterung zu finanzieren. Der Raum wird im Oktober mit der ersten Lesepatenveranstaltung der Kinderlesungssaison 2016/17 eröffnet. Die Möblierung wird bis zu diesem Zeitpunkt vorgenommen. Danach beginnt die Ausgestaltung der Wände. Eine Projektgruppe von Jugendlichen wird Entwürfe erarbeiten, die dann im Raum den Bibliotheksbesuchern zur Auswahl stehen. Der gewählte Entwurf wird im Januar 2017 realisiert. Abschließend werden zwei PC-Arbeitsplätze und ein 3D-Drucker eingerichtet.

Ergänzend wird von einer jungen Kunststudentin der Berliner Technischen Kunsthochschule eine stereoskope 3D-Grafik (Lenticulartechnik) der alten Stadtansicht (Vogelschau) von 1706 im Raum zu sehen sein, deren Druck neben der WGG auch vom Kunst- und Altertumsverein finanziert wird.

Am 19. August 2016 wird es wieder den Veranstaltungsklassiker „Erotisches Häppchen“ geben.

Vorbereitet werden natürlich auch schon die diesjährigen Uwe Johnson Tage in Güstrow und Neubrandenburg vom 19. bis 23. September.

Das bibliothekspädagogische Angebot wurde zum Schuljahresende durch die Schulen intensiv genutzt.

Am 11. Juli startete der landesweite Ferienleseclub „FerienLeseLust MV“ für die 4. - 6. Klassen, bei dem die Bibliothek natürlich dabei ist.

Den vollständigen Bericht lesen Sie bitte hier!

 

Kontakt:
Barlachstadt Güstrow
Öffentlichkeitsarbeit/Karin Bartock
Markt 1, 18273 Güstrow
Tel. 03843 769-101, Fax 769-501
karin.bartock@guestrow.de