Nachrichten und Informationen aus der Barlachstadt Güstrow

"...dass nichts verloren ist, sobald wir nichts verloren geben"

Stadtmuseum lädt zum Vortrag in die Wollhalle ein

Das Stadtmuseum der Barlachstadt Güstrow lädt am Dienstag, dem 4. Mai 2010 um 18:00 Uhr zu einem Vortrag in die Städtische Galerie Wollhalle ein. "Zum Ideal und Wirklichkeit in der Kunst von Bettina v. Arnim und Pauline Steinhäuser" wird Frau Dr. Bärbel Kovalevski referieren.

Der Vortrag ist ein Beitrag zum Verständnis der Wichtigkeit der sozialen Beziehungen der Künstlerinnen untereinander in der Zeit der Romantik und dem Beginn des freien Kunstmarktes.

Die Güstrower Malerin Pauline Steinhäuser, geborene Francke, (1809-1866) fand während ihrer Studienzeit in Berlin in Bettina von Arnim eine verständnisvolle Kunstfreundin und Förderin, die sie ermutigte und stärkte. Pauline unterstützte später in Rom ihren Mann bei der Ausführung von Bettinas Schöpfung, eines Goethe-Denkmals in Marmor. Große Probleme wegen des Ankaufs und der Finanzierung der Arbeit wurden im lebhaften Briefverkehr erörtert. Bettina v. Arnim förderte ihrerseits in Berlin den Ankauf von Gemälden der Freundin durch das preußische Königshaus. Kunstwerke von beiden Künstlerinnen werden bildlich vorgestellt.

Einladung

 

Frau Barbara Zucker, Barlachstadt Güstrow, Pressestelle am 27.04.2010