Nachrichten und Informationen aus der Barlachstadt Güstrow

Bürgermeister, Arne Schuldt, protestiert über Berichterstattung des Senders RTL zum Naziaufmarsch in Güstrow am 24.03.2013

Bürgermeisters der Barlachstadt Güstrow, Arne Schuldt, hat in einer Mail an eine verantwortliche Mitarbeiterin und die Redaktion von Spiegel-TV Magazin gegen die Berichterstattung protestiert. Den Inhalt der Mail lesen Sie im Folgenden:

„Sehr geehrte Frau Terfehr,
sehr geehrte Damen und Herren der Redaktion Spiegel-TV Magazin,

als Bürgermeister der Barlachstadt protestiere ich gegen Ihre Berichterstattung im Beitrag zum Naziaufmarsch in Güstrow im Spiegel TV Magazin auf RTL vom Sonntag, 24.03.2013. Meine Beschwerde richte ich ebenso gegen den im folgenden Link bezeichneten Stream, der den gleichen Inhalt abbildet. http://www.spiegel.tv/#/filme/magazin-24032013/

Der Inhalt Ihres Beitrag stellt in keiner Weise die aktuelle Situation in der Barlachstadt Güstrow dar. Der Beitrag ist absolut einseitig und falsch.

Mit Ihrer Reportage haben Sie den Ruf der Barlachstadt Güstrow und seiner Umgebung, seiner Bürger und Unternehmen aufs äußerste geschadet. Sie haben es komplett versäumt die Gegendemonstration zum Rechtenaufmarsch, die durch Güstrower Bürger organisiert wurde, zu erwähnen. Die Demonstration der Rechten bestand nicht aus Güstrower Bürgern. Die Teilnehmer sind aus dem ganzen Bundesgebiet angereist.

In den lokalen Medien wurde ausführlich auch auf die Gegenveranstaltungen eingegangen, so dass nicht der Eindruck entsteht, in der Barlachstadt Güstrow, Kreisstadt des Landkreises Rostock, ist die Bevölkerung ausländerfeindlich. Im Beitrag des folgenden Links https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=8V1owubMTyQ können Sie sich davon überzeugen.

Ich erwarte von Ihrer Redaktion eine Korrektur des Gesamtbildes, indem Sie nachträglich auch über die Gegenveranstaltungen berichtet. Gern  lade ich Sie ein, sich vor Ort mit den Akteuren gegen Rechts, dem Aktionsbündnis „Bunt statt braun“, über die Aktivitäten  zu informieren.

Güstrow war und ist nicht ausländerfeindlich!

Mit freundlichen Grüßen

Schuldt“

Kontakt:
Barlachstadt Güstrow
Öffentlichkeitsarbeit/Karin Bartock
Markt 1, 18273 Güstrow
Tel. 03843 769-101, Fax 769-501
karin.bartock@guestrow.de