Nachrichten und Informationen aus der Barlachstadt Güstrow

"Badestelle Inselsee" wird öffentlich ausgeschrieben

Im Zuge der Realisierung des Bebauungsplanes Nr. 41 Heidberg – Teil B-Badestelle- soll der Bereich Erholung und Nahversorgung aufgewertet werden. Im Rahmen des Projektes Erlebnisvielfalt Inselsee ist eine Umgestaltung geplant um die touristische Bedeutung des Inselsees in Verbindung mit den Radfernrouten R7 und R11 zu erhöhen.

Unabdingbarer Bestandteil dieses Projektes ist der Neubau des Sanitär- und Umkleidebereiches mit Räumlichkeiten für die Rettungsschwimmer, der ergänzt werden kann durch gastronomische Einrichtungen und Beherbergungen. Bei Teil- bzw. Komplettabbruch des vorhanden Gebäudebestandes sind die Kosten durch den zukünftigen Erwerber zu tragen.

Ausgehend von den Festsetzungen des Bebauungsplanes ist ein max. zweigeschossiges Gebäude mit einer Grundflächenzahl (GRZ) von 0,6 im B-Plan als Sondergebiet 3 gekennzeichnet, zulässig. Der B-Plan Nr. 41 kann während der Sprechzeiten oder nach Vereinbarung im Stadtentwicklungsamt Abt. Stadtplanung der Stadtverwaltung eingesehen werden. Die Festsetzungen des Bebauungsplanes sind einzuhalten.

Ein positiver Bauvorbescheid für die "Errichtung eines Funktionsgebäudes mit Gastronomie, Umkleidekabinen, Toilettenanlage und Rettungsschwimmerbereich nach Abriss des Altbestandes, Wohnung für den Betreiber" liegt vor.

Um die Realisierung des Vorhabens zu ermöglichen, beabsichtigt die Stadt die Veräußerung (Verkauf, Erbbaurecht, Verpachtung) von städtischen Grundstücken zum Verkehrswert.

Interessenten haben die Möglichkeit, ihre Bewerbungen  bis zum 20. September 2010 einzureichen.

Die Ausschreibung wurde im amtlichen Bekanntmachungsblatt der Barlachstadt Güstrow "Güstrower Stadtanzeiger", Jahrgang 20 - Nr. 8, Ausgabe 2010, S. 9 öffentlich bekanntgemacht.