Nachrichten und Informationen aus der Barlachstadt Güstrow

Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familien am 15. Mai 2008

Gemeinsam für mehr Familienfreundlichkeit in Güstrow

Unter dem Motto „Für Kleine Großes leisten“ veranstaltet das Güstrower Bündnis für Familien am 15. Mai in der Zeit von 10 bis 16 Uhr auf dem Gelände der Schule in der Bistede einen bunten Aktionstag für Familien. Dazu sind alle Familien unserer Stadt herzlich eingeladen, denn das Güstrower Bündnis möchte ein Zeichen für mehr Familienfreundlichkeit in unserer Stadt setzen und die Güstrower Familien direkt mit in die Arbeit ihres Netzwerkes einbeziehen.

Bürgermeister Arne Schuldt hat die Schirmherrschaft über dieses interessante Projekt gern übernommen und unterstützt die Arbeit des Bündnisses. Die Durchführung des ersten Aktionstages ist deshalb auch ein gemeinsames Projekt von Stadt und Bündnis.

Partner und Akteure haben gemeinsam überlegt, wie man den Internationalen Tag der Familie 2008 vielfältig, fröhlich und lebendig gestalten kann und viele Ideen zusammengetragen. Gemeinsam soll nun das Programm gestaltet werden. Unter anderem werden die Horte der Stadt mit kleinen Kulturprogrammen und Sportspielen für Groß und Klein dabei sein. Vertreter des Güstrower Bündnisses wollen zusammen mit den Wohnungsunternehmen an einem Informationsstand über die vielen bestehenden Angebote für Familien informieren, Träger der Wohlfahrtsverbände für ihre familienfreundlichen Angebote werben. Aber auch wer Hilfe und Unterstützung braucht, findet an diesem Tag ein offenes Ohr. Um die Wünsche der Familien geht es natürlich auch. Sie sollen in einem „Wunschbriefkasten“ gesammelt werden. Mit dabei sind die Kreishandwerkerschaft, die Stadtwerke Güstrow, die WGG, die AWG, das DRK, die Volkssolidarität, der Landessportbund, die Feuerwehr u. a..

Das Güstrower Bündnis möchte mit diesem Aktionstag mehr auf sich aufmerksam machen und mit seiner Arbeit in die Öffentlichkeit gehen. Seien auch Sie dabei, denn es geht um mehr Familienfreundlichkeit in unserer Stadt!
Die Fäden des Güstrower Bündnisses laufen im Schulverwaltungs- und Sozialamt zusammen. Hinweise und Fragen werden auch unter Telefon 769-201 entgegen genommen. Die Arbeitsgruppe, die das Projekt vorbereitet, tagt das nächste Mal am 8. Mai 2008.

Hintergrund: Die Initiative Lokale Bündnisse für Familie wurde Anfang 2004 vom Bundesfamilienministerium ins Leben gerufen. Ein lokales Bündnis für Familie ist der Zusammenschluss verschiedener gesellschaftlicher Gruppen mit dem Ziel, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien vor Ort durch konkrete Projekte zu verbessern und vor allem Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen. Die Initiative wird aus Mitteln des Bundesfamilienministeriums und des Europäischen Sozialfonds finanziert. Weitere Infos unter www.lokale-buendsnisse-fuer-famillie.de . Das Güstrower Bündnis für Familie besteht seit einem Jahr.