Nachrichten und Informationen aus der Barlachstadt Güstrow

„Sportler/in des Jahres 2018“ der Barlachstadt Güstrow ausgezeichnet

Foto Christian Menzel: Sportlerehrung 2018, v.l.n.r.: Arne Schuldt, Anna Lena Boomgarden, Lisa Marie Madla, Ben Ernst, Nils Schmiedeberg, Gunnar Hirthe, Philipp da Cunha

Die Barlachstadt Güstrow verlieh in Anerkennung der sportlichen Leistungen die Auszeichnung „Sportler/in des Jahres 2018“ an

-          Lisa Marie Madla, Anna Lena Boomgarden, Nils Schmiedeberg  und Ben Ernst in der Kategorie „Einzelsportler“

-          Anja und Christian Platz in der Kategorie „Mannschaft“ und

-          Gunnar Hirthe in der Kategorie „Trainer“.

Die Auszeichnung fand während des Neujahrsempfanges der Barlachstadt Güstrow am 11. Januar 2019 im Güstrower Bürgerhaus statt.

Kategorie „Einzelsportler“

Lisa Marie Madla - gehört keinem Verein an und wohnt in Güstrow

Bedingt durch zwei vierhufige Familienmitglieder konnte Lisa vor dem Laufen reiten. Sehr lange wollte sie an keinen Turnieren teilnehmen. Bis sie ihr Pferd traf. Damit wechselte sie aus der klassischen Reiterei zum Westernreiten. Mit 10 Jahren begann sie regelmäßig erfolgreich auf Turnieren zu starten.

2017 bekam sie eine Auszeichnung als eine der 10 besten Jugendlichen in ihrer Leistungsklasse bundesweit. Viele Tagessiege auf Turnieren wie Luhmühlen, Dalwitz Burg Stargard oder Bergen zählen zu ihren Erfolgen im Jahr 2018. Ebenfalls in diesem Jahr gewann sie den von der Ersten Westernreiter Union Deutschland e.V. (Ewu) ausgeschriebenen Sportaward in MV! Der Höhepunkt war allerdings die Europameisterschaft der American Quarter Horse Association (AQHA) in der Disziplin Ranch Ridding, bei der sie - als noch 12-Jährige - die Bronzemedaille gewann.

Mittlerweile stehen weit über 50 Pokale im Regal.

Wir gratulieren Lisa Marie zu ihren Erfolgen und wünschen ihr viele weitere Siege!

Anna Lena Boomgarden - SV Einheit, Abteilung Kegeln

Anna Lena ist Mitglied beim SV Einheit Güstrow, Abteilung Kegeln, seit 2009. Sie ist schon früher mit dem Kegelsport in Berührung gekommen. Sie begleitete ihre Oma oft zum Seniorenkegeln und durfte die eine oder andere Kugel schieben. Dabei fand sie schnell Gefallen an dieser Sportart. Dies blieb dem SV Einheit nicht verborgen und so wurde sie angeworben. Erste Erfolge stellten sich schnell ein. Diese sind zurückzuführen auf ein zielstrebiges Training und ein gewisses Talent für das Kegeln.

2013 wurde Anna Lena bereits in den Beobachtungskader für die Nationalmannschaft aufgenommen und seit 2015 ist sie Mitglied der Nationalmannschaft. Sie hat bereits an mehreren Ländervergleichen und dem Deutschlandpokal teilgenommen. Auch bei den Deutschen Meisterschaften im Bohlekegeln wie bei den Deutschen Dreibahnenmeisterschaften belegte Anna Lena sowohl im Einzel als auch in der Mannschaft stets vordere Plätze.

Besonders erfolgreich war Anna Lena jedoch 2018 und das obwohl sich die Trainingsbedingungen verschlechtert haben. Seit 2016 verfügt Güstrow nicht mehr über eine Kegelbahn und so musste das Training nach Bützow verlagert werden.

Ihre sportlichen Erfolge im Jahr 2018 sind:

-       beim Länderspiel in Dänemark erreichte sie das drittbestes Ergebnis aller Teilnehmer

-       Platz 3 bei den Deutschen Vereinsmeisterschaft

-       Platz 2 bei der Deutschen Einzelmeisterschaft Bohlekegeln U 18

-       Platz 4 bei den Deutschen Meisterschaften Dreibahnen im Doppel weiblich mit Henriette Fieber

-       und Deutsche Meisterin im Doppel Mix U 18 mit Marvin Skriwanek

Wir gratulieren herzlich zu diesen sportlichen Erfolgen und wünschen für die Zukunft alles Gute.

Nils Schmiedeberg- Tri Fun Güstrow e. V.

Nils Schmiedeberg vom Tri Fun Güstrow e. V. ist 52 Jahre alt und von Beruf Lehrer. Schon als Kind war er sehr naturverbunden. Mit 16 Jahren ist er in einer Trainingsgruppe mit dem Orientierungslauf in Verbindung gekommen. Da er auch sehr technikaffin ist, wurde er 1992 in Ungarn Weltmeister im Amateurfunkpeilen, auch Fuchsjagd genannt.

Inzwischen liegt seine sportliche Aktivität wieder mehr beim reinen Orientierungslauf. In den verschiedenen Altersklassen ist er mehrfacher Deutscher Meister und Medaillengewinner bei internationalen Meisterschaften. Als sehr großen Erfolg seiner Laufbahn sieht er einen Etappensieg beim O-Ring, dem weltweit größten Orientierungslauf mit bis zu 20.000 Teilnehmern in Schweden an.

Nils Schmiedeberg ist sehr vielseitig auch in anderen Sportarten unterwegs. Er ist ein sehr guter Marathonläufer. Er hat mit dem Rad die über 300 km lange Vätternssee-Runde in Schweden bewältigt. Des Weiteren ist er mehrfacher Sieger beim Crossduathlon in Güstrow und war Sieger des Inselseelaufs.

Als Landesfachwart Orientierungslauf ist Nils Schmiedeberg für die Organisation von großen Wettkämpfen verantwortlich.

Seine sportlichen Erfolge im Jahr  2018 sind:

-       Sieger im Laufcup M-V

-       Landesmeister im Laufen über 10.000 m

-       Deutscher Meister im Sprint und auf der Mitteldistanz

-       Bronze bei der Weltmeisterschaft im Orientierungslauf in seiner Altersklasse M 50 auf der Langdistanz

-       außerdem hier 5. im Sprint und 6. auf der Mitteldistanz

Wir gratulieren Herrn Schmiedeberg zu seinen sportlichen Erfolgen und wünschen für die Zukunft alles Gute!

Ben Ernst - MC Güstrow

Ben besucht zurzeit die 10. Klasse in Franzburg.  Die Vorliebe für den Rennsport wurde ihm in die Wiege gelegt. Bereits sein Vater Martin und sein Großvater Hartmut sind Speedwayfahrer in Stralsund gewesen. Sein erstes Motorrad-Rennen fuhr er mit fünf Jahren in der 50-ccm-Klasse. Einige Jahre war er in der 85-ccm-Klasse aktiv bis er 2016 in die 250-ccm-Klasse wechselte. Ben ist seit 2011 Mitglied und Nachwuchssportler des MC Güstrow. Neben dem Motorsport bringt er sich auch bei Arbeitseinsätzen im Stadion mit ein. Seit 2018 ist er Mitglied des Förderkaders der deutschen Motorsportjugend, ab 2019 Mitglied der ADAC Sportförderung.

2018 gab es für Ben einige Erfolge zu feiern:

-       Landesmeister M-V

-       Norddeutscher Meister

-       Deutscher Meister im Einzel- und Paarfahren

-       Vize-Weltmeister auf der Langbahn

-       FIM-Speedway-Youth-World-Champion 250 cc und damit Weltmeister in dieser Klasse

Die Teilnahme an der FIM-Gala in Andorra zur Ehrung aller Motorradweltmeister des Jahres war ein besonderes Erlebnis und verdienter Lohn für diese herausragenden sportlichen Erfolge und eine großartige Werbung für Güstrow und den MC.

Wir gratulieren Ben Ernst zu seinen sportlichen Erfolgen und sagen Danke!

 

Kategorie „Mannschaft“

Anja und Christian Platz - Güstrower Handballverein, Abteilung Tanzen

Anja und Christian Platz wohnen in Güstrow und betreiben eine Praxis für Allgemeinmedizin.

Sie tanzen seit August 2004 zusammen. Ihre sportliche Bilanz im Jahr 2018 sind Titel wie: 

-       Landesmeister 10 Tänze

-       Landesmeister Standard

-       Sieger der Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg

-       5. Platz Deutsche Meisterschaft Standard

-       6. Platz Deutsche Meisterschaft Latein und

-       Deutscher Meister über 10 Tänze

Deutscher Meister über 10 Tänze wird man in einem Tanzturnier. Zuerst werden 5 Standarttänze vorgetanzt und danach 5 Lateintänze. Beide Punktwerte zusammen ergeben dann ein Ranking und das punktbeste Paar ist Meister.

Wir gratulieren Anja und Christian Platz zu ihren sportlichen Erfolgen und wünschen für die Zukunft alles Gute!

Kategorie „Trainer“

Gunnar Hirthe - Segelverein Güstrow e.V.

Gunnar Hirthe ist seit 2014 Jugendwart beim Segelverein Güstrow e.V. In der Segelsaison ist er zweimal in der Woche mit Kindern und Jugendlichen zum Training auf dem Wasser des Inselsees zu finden. Im Winter leitet er einmal in der Woche das Konditionstraining in der Turnhalle. Zusätzlich werden theoretische Ausbildungseinheiten am Wochenende angeboten.

Glücklicherweise gibt es in allen Sportvereinen Güstrows viele Menschen, die sich so als Trainer in der Jugendarbeit engagierten. Insoweit ist allein diese Tatsache kein Alleinstellungsmerkmal.

2018 jedoch ist - bezogen auf das Engagement von Gunnar Hirthe - ein außergewöhnliches Jahr gewesen. Es begann bereits 2017, als sich ein Seglerteam aus seinem Verein für die Teilnahme an der Cadet-WM in Bodstedt in MV qualifizierte. Zur Weltmeisterschaft im Sommer 2018 begleitete Gunnar Hirthe die Jugendlichen zunächst beim einwöchigen Trainingslager, anschließend eine weitere Woche bei der eigentlichen Weltmeisterschaft. Über das Jahr verteilt kamen noch viele weitere Auswärtsregatten dazu. Eine sehr positive Folge davon ist der Sieg des erst kurz vorher zusammengestellten Teams des Segelvereins Güstrow in der Bootsklasse Cadet bei den Landesmeisterschaften in Brandenburg und MV. Als Krönung der Saison kam das gleiche Team von den internationalen deutschen Meisterschaften als Sieger nach Hause. Doch damit nicht genug, auch der 3. Platz der deutschen Meisterschaft wurde von einem Team des Segelverseins Güstrow ersegelt. Diese für den recht kleinen Verein tollen sportlichen Erfolge sind maßgeblich durch das Engagement von Herrn Hirthe möglich geworden.

Mit Verständnis, Wissen, Einfühlungsvermögen und hohem zeitlichen Aufwand füllt er das Amt des Jugendwartes beim Segelverein Güstrow aus.

Wir gratulieren Herrn Hirthe zu seinen Erfolgen als Trainer und sagen Danke für sein Engagement!

 

Kontakt:
Barlachstadt Güstrow
Öffentlichkeitsarbeit/Karin Bartock
Markt 1, 18273 Güstrow
Tel. 03843 769-101, Fax 769-501
karin.bartock@guestrow.de