Nachrichten und Informationen aus der Barlachstadt Güstrow

Informationsbericht des Bürgermeisters zur Stadtvertretersitzung am 4. Februar 2021

Herr Präsident,
meine sehr verehrten Damen und Herren Stadtvertreter,
liebe Gäste, 

Ersatz der entwendeten Stolpersteine in der Hansenstraße

Am 12. Dezember 2020 wurden vor dem Gebäude Hansenstraße 1 vier Stolpersteine entwendet.  
Die Ersatzbeschaffung ist beim Künstler, Gunter Demnig, beauftragt. Aufgrund von neuen Erkenntnissen
über die jüdischen Mitbürger ist die Inschrift der Steine jedoch zu aktualisieren. Die Änderungen wurden
an das Gedenkbuch des Bundesarchives zur Übernahme angemeldet. Erst nach Übernahme der Daten
können die Steine gefertigt werden. 

Aufruf zur Unterstützung der lokalen Wirtschaft

Vor dem zweiten Lockdown habe ich die Unternehmen, die Güstrower Einzelhändler, die Gastronomen
und die Wohnungsunternehmen zur Unterstützung der lokalen Wirtschaft aufgerufen. Die Unternehmen
wurden gebeten, ihre Kunden über den Aufruf zu informieren. Der Aufruf dient dem Zusammenhalt der
Güstrower Stadtgesellschaft. Es geht vor allem darum, Solidarität mit der örtlichen Wirtschaft zu zeigen.  

Breitbandversorgung in der Barlachstadt Güstrow

Nach der Auftaktveranstaltung des Landkreises Rostock und der Telekom Deutschland GmbH zum
bevorstehenden Breitband-Internetausbau ab 2021 wurde die Barlachstadt Güstrow in die
Adressrecherche der ungeklärten Adressen mit einbezogen. Dazu erhielt der Landkreises Rostock
fristgemäß die Rechercheergebnisse zur Liste der ungeklärten Adressen für den Breitbandausbau im
Projektgebiet LRO26_03, zu dem auch Güstrow gehört.
Zusätzlich wurde jeweils ein Breitbandanschluss für 30 städtische Immobilien inklusive der Schulstandorte
beantragt. Bisher wurde für 16 beantragte Immobilien ein Glasfaser-Hausanschluss bestätigt.  
Für 11 beantragte Immobilien ist leider zum aktuellen Zeitpunkt kein Glasfaseranschluss verfügbar,  
da diese Immobilien nicht im Ausbaugebiet liegen. Für die restlichen 3 beantragten Immobilien steht eine
Entscheidung noch aus. Der Breitband-Internetausbau beginnt in allen Projektgebieten ab 2021 und soll
bis 2023 erfolgen.  

Befragung zum Bedarf eines IC-Halts der Deutschen Bahn in Güstrow

Der Landkreis Rostock hat das Rostocker Büro Wimes beauftragt, eine Unternehmensbefragung zur
Bedarfsprüfung eines IC-Halts der Deutschen Bahn in Güstrow auf der Bahnstrecke von Warnemünde
nach Dresden (IC 2177) durchzuführen. Dafür wurde von der Barlachstadt Güstrow eine
Unternehmensliste mit ca. 500 Unternehmensanschriften zugearbeitet.  

Auszeichnung der Barlachstadt Güstrow als FAIRTRADE-STADT

Die Barlachstadt Güstrow hat am 15.09.2020 ihre Bewerbung als Fairtrade-Stadt beim TransFair e.V.
(Fairtrade Deutschland) eingereicht. Am 15.12.2020 erreichte Güstrow die positive Nachricht, dass die
Bewerbung erfolgreich bestätigt wurde. Somit steht einer Auszeichnung zur Fairtrade-Stadt nichts mehr
im Wege. Nach der Auszeichnungsfeier und Übernahme der Ernennungsurkunde wird Güstrow offiziell
den Titel FAIRTRADE-STADT tragen. Die Kampagne Fairtrade-Towns gibt es mittlerweile in 36 Ländern
mit über 2.000 Fairtrade-Towns, darunter London, Rom, Brüssel und San Francisco – aber auch unsere
Partnerstadt Neuwied. In Deutschland tragen inzwischen über 700 Kommunen den Titel.  
In allen Fairtrade-Towns haben sich Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft vernetzt und
fördern den fairen Handel auf kommunaler Ebene – oft mit tollen Initiativen. Auch in Güstrow wird sich die
Steuerungsgruppe kurzfristig wieder zusammenfinden und planen, wie der Titel FAIRTRADE-STADT mit
Leben erfüllt werden kann. 

Den vollständigen Bericht lesen Sie bitte hier!

Kontakt:
Barlachstadt Güstrow
Öffentlichkeitsarbeit/Karin Bartock
Markt 1, 18273 Güstrow
Tel. 03843 769-101, Fax 769-501
karin.bartock@guestrow.de