Nachrichten und Informationen aus der Barlachstadt Güstrow

Informationsbericht des Bürgermeisters zur Stadtvertretersitzung am 22. Oktober 2020

Herr Präsident,

meine sehr verehrten Damen und Herren Stadtvertreter,

liebe Gäste,  

COVID 19

Zu Beginn möchte auch ich auf das allgegenwärtige Thema COVID 19 eingehen.  Durch die COVID19-Fälle am John-Brinckman-Gymnasium und seiner Schließung ab heute ist das Infektionsgeschehen auch mitten in unserer Stadt angekommen. Die Testergebnisse stehen noch aus. Wir sollten alle aber noch mehr Umsicht walten lassen und konsequent auf die Einhaltung der Hygiene-Regeln achten. Bislang sind wir in Mecklenburg-Vorpommern und insbesondere im Landkreis Rostock, mit einer 7-Tages-Inzidenz von 21,7, Stand 20.10.20 laut Lagebericht des LAGuS, einigermaßen gut durch die Krise gekommen. Dies verdanken wir dem umsichtigen Verhalten der deutlich überwiegenden Mehrheit unserer Bürger, dem Wirken des Schutzstandards und dem Einsatz aller in der Pandemie-Bekämpfung tätigen.  Allen Aktiven sei für ihren Einsatz an dieser Stelle ausdrücklich gedankt.  Was m. E. als ebenso problematisch einzuschätzen ist, sind die wirtschaftlichen Folgen dieser Krise, die sich aktuell weiter verschärft. Wir sollten auf jeden Fall den Gesundheitsschutz weiter im Focus haben. Es kommt aus meiner Sicht dabei darauf an, in unserer Stadt zusammenzuhalten, aufeinander Acht zu geben und solidarisch miteinander umzugehen. Wir sind eine Kommune. Ich denke dabei z. B. an unsere Einzelhändler, die Gastronomen, die Vermieter der Läden etc. und nicht zuletzt an die Gewerbesteuereinnahmen der Kommune.  Das Weihnachtsgeschäft 2020 ist angelaufen und es ist aus meiner Sicht geboten, dass alle schauen, was sie hier vor Ort bei den Händlern, Dienstleistern und Produzenten erwerben können.  Die Angebotsvielfalt (einschließlich Fairtrade-Laden) ist groß und in dem Bewusstsein, etwas Sinnvolles für die eigene Stadt und gleichzeitig für sich selbst zu tun und damit dauerhaft z. B. unsere attraktive Altstadt zu erhalten, richte ich die große Bitte und den Appell an alle „kauft lokal“.  Das ist in diesem Jahr so wichtig wie noch nie seit der Wende.

I n f o r m a t i o n e n   a u s   d e m   B e r e i c h   d e s   B ü r g e r m e i s t e r s  

Öffentliche Diskussion gemäß § 5 der Satzung der Stadt Güstrow zur Verleihung und Beendigung
des Ehrenbürgerrechts

Gemäß Beschluss VII/0161/19 findet bis zum 31. Oktober 2020 die öffentliche Diskussion zur Aberkennung der Ehrenbürgerschaften für Johannes Warnke, Bernhard Quandt und Klaus Sorgenicht statt. Der Verwaltung liegen bisher über 70 Meinungsäußerungen vor. Täglich gehen weitere Meldungen ein. Die Meinungsäußerungen enthalten sowohl Zustimmungen als auch Ablehnungen. Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich in Form eines Briefes oder einer E-Mail an der Diskussion beteiligen, erhalten eine Eingangsbestätigung. Nach Erfassung und Zusammenstellung der Meldungen, wird der Stadtvertretung im kommenden Jahr eine Beschlussvorlage zur abschließenden Entscheidung vorgelegt.  
 
Einwohnerversammlungen im Jahr 2020
Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Erkrankungen und der bevorstehenden Grippesaison
führt der Bürgermeister in diesem Jahr keine Einwohnerversammlungen in den Ortsteilen Suckow, Klueß
und Neu Strenz durch. Bürgerinnen und Bürger, die diesen Rahmen für das Vortragen eines Anliegen an
die Verwaltung nutzen wollten, werden gebeten, sich schriftlich an den Bürgermeister zu wenden oder
einen Gesprächstermin mit seinem Vorzimmer zu vereinbaren.
 
Gedenkveranstaltung am Volkstrauertag
Am 15.?November 2020 findet um 11:30 Uhr auf dem Güstrower Friedhof, an der Gräberanlage für
Gefallene des 2. Weltkrieges, eine Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag statt.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.
 
Bewerbung Güstrows als Fair-Trade-Stadt
Die Stadtvertretung hat am 24.10.2019 die Bewerbung der Barlachstadt Güstrow als Fair-Trade-Stadt
beschlossen. 10 Einzelhändler, 4 Cafés bzw. Restaurants, die Freie Schule Güstrow, als Verein der
Weltladen sowie die Domgemeinde wirken aktiv mit. Die Bewerbungsunterlagen wurden am 15.09.2020
eingereicht. Der Eingang wurde bereits durch FAIRETRADE Deutschland bestätigt. Die Bewerbungsunterlagen befinden sich nun in der ersten Prüfungsphase. Die Prüfung der Bewerbung
kann momentan bis zu 8 Wochen in Anspruch nehmen.
 
Vom 3. bis zum 20. November 2020 ist im Foyer des Güstrower Rathauses während der Öffnungszeiten die Ausstellung „Was ist Faire Trade?“ zu besichtigen. 

Den vollständigen Bericht lesen Sie hier!

Kontakt:
Barlachstadt Güstrow
Öffentlichkeitsarbeit/Karin Bartock
Markt 1, 18273 Güstrow
Tel. 03843 769-101, Fax 769-501
karin.bartock@guestrow.de