Nachrichten und Informationen aus der Barlachstadt Güstrow

Auszeichnung zur Fairtrade-Stadt steht nichts mehr im Wege

Am 15.12.2020 erreichte die Barlachstadt Güstrow die positive Nachricht, dass die Bewerbung um den Titel Fairtrade-Stadt erfolgreich bestätigt wurde. Somit steht einer Auszeichnung zur Fairtrade-Stadt nichts mehr im Wege. Nach der Auszeichnungsfeier und Übernahme der Ernennungsurkunde wird Güstrow offiziell den Titel FAIRTRADE-STADT tragen.

Die Barlachstadt Güstrow hat am 15.09.2020 ihre Bewerbung als Fairtrade-Stadt beim TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland) eingereicht. Dem zugrunde liegt der Beschluss der Stadtvertretung vom 24.10.2019. Zur Umsetzung gründete sich am 16.06.2020 die Steuerungsgruppe mit 7 Mitgliedern. Im Rahmen der Erfüllung der Kriterien konnten 10 Einzelhändler sowie 4 Cafés bzw. Restaurants benannt werden, die FairTrade-Produkte handeln bzw. anbieten. Darüber hinaus bieten die Freie Schule Güstrow, der Weltladen Güstrow e.V. sowie als die Ev. Domgemeinde Fair Trade-Produkte an.

Die Kampagne Fairtrade-Towns gibt es mittlerweile in 36 Ländern mit über 2.000 Fairtrade-Towns, darunter London, Rom, Brüssel und San Francisco. In Deutschland tragen inzwischen über 700 Kommunen den Titel. In allen Fairtrade-Towns haben sich Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft vernetzt und fördern den fairen Handel auf kommunaler Ebene - oft mit tollen Initiativen.

Auch in Güstrow wird sich die Steuerungsgruppe kurzfristig wieder zusammenfinden und planen, wie der Titel FAIRTRADE-STADT mit Leben erfüllt werden kann.

Kontakt:
Barlachstadt Güstrow
Öffentlichkeitsarbeit/Karin Bartock
Markt 1, 18273 Güstrow
Tel. 03843 769-101, Fax 769-501
karin.bartock@guestrow.de