Erlebnisvielfalt Inselsee, Anleger 8, Bau der Slipanlage

Die Barlachstadt Güstrow plante den Bau einer Slipanlage mit Schwimmpontonanlage am Ufer des Inselsees zu errichten.

Der Zugang über die vorhandene Holzbrücke zur „Schöninsel“ ist nicht möglich. Um nicht an die bereits marode Brücke anbauen zu müssen, wurde zur weiteren touristischen Erschließung im Rahmen der „Erlebnisvielfalt Inselsee“ eine Slip- und Schwimmpontonanlage östlich der vorhandenen Holzbrücke geplant. Die Maßnahme „Anleger 8 – Brücke „Schöninsel“ wurde durch die Slip- und Pontonanlage ersetzt. Gleichzeitig wird eine schnelle Rettung durch die Feuerwehr für die Bewohner der Schöninsel gewährleistet.

Die Realisierung der Maßnahme erfolgte durch Unterstützung mit Mitteln des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der Bundesrepublik Deutschland zur „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“. Die Realisierung erfolgte im Jahr 2017.

Am Schwimmponton kann der Kutter, der im Rahmen der Erlebnisvielfalt Inselsee für Rundfahrten auf dem See eingesetzt wird, anlegen und die Fahrgäste ein- und aussteigen und somit die Erlebnisviefalt über einen weiteren Streckenabschnitt am See genießen. Außerdem können Kanuten, Paddler und andere Naturtouristen und Wassersportler die Anlage nutzen. Die Schwimmpontons werden zum Besteigen und zum Beladen der Boote benötigt. Nach dem Einlassen der Boote über die Slipanlage steigen die Wassersportler mit ihrer Ausrüstung über den Steg in die Boote.

Über die Slipanlage können Wassersportler ihre Boote ins Wasser bringen. Die Slipanlage wurde aus feuerverzinktem Stahl und deren Gründungspfähle aus Stahl hergestellt.

Um eine sichere Begehbarkeit zu gewährleisten, wurde die Slipanlage komplett mit Gitterrostträgern belegt.

Für den Bau der Zufahrt waren Baumfällungen und Buschwerkentfernungen notwendig. Diese sind durch Neuanpflanzungen ersetzt worden.

 

Weiterhin wurden außerhalb des Baufeldes neue Vogel- und Fledermauskästen angebracht.