Startseite
SuchfunktionSuche:



RSS-Feed abonnieren

Ab sofort können Sie Nachrichten Ihrer Barlachstadt  hier abonnieren.


Nachrichten und Informationen aus der Barlachstadt Güstrow

Informationsbericht des Bürgermeisters zur Stadtvertretersitzung am 18.02.2016

Herr Präsident,

meine sehr verehrten Damen und Herren,

liebe Gäste,

Eigene Informationen

GüstrowSchau 2016

Die 10. GüstrowSchau findet am Wochenende des 5./6. März 2016 in der Zeit von 10:00 Uhr – 17:00 Uhr in der Sport- und Kongresshalle Güstrow statt. Die Gewerbemesse hat sich als Schaufenster der Wirtschaft im Großraum Güstrow etabliert. Die Veranstalter haben nach wie vor den Tourismustag in die GüstrowSchau integriert und möchten mit gezielten Aktionen auf das Themen Gesundheit aufmerksam machen. Die Barlachstadt Güstrow präsentiert sich mit einem eigenem Stand als Ausbildungsbetrieb mit den aktuellen Ausbildungsangeboten. Am Stand werden außerdem Verkaufsobjekte in der Altstadt sowie Bau- und Gewerbegrundstücke angeboten. Auf einem weiteren Stand werden in Zusammenarbeit mit dem Güstrow Tourismus e.V. die kulturellen Einrichtungen der Barlachstadt sowie die touristischen und kulturellen Höhepunkte für das Jahr 2016 vorgestellt.

AG Einzelhandel/Dienstleistung

Die AG Einzelhandel/Dienstleistung lädt am 24.Februar 2016 alle Innenstadthändler zu einer Versammlung in das Güstrower Bürgerhaus ein. Themen sind u. a. ein Rückblick auf die Aktivitäten im Jahr 2015 und ein Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen im Jahr 2016 sowie die Vorstellung des

M-V Tages 2016. Den Güstrower Einzelhändler werden die Terminvorschläge für das Brunnenfest am 8. Mai 2016 und für die Einkaufsnacht am 17. September 2016 unterbreitet.

Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“

Die Barlachstadt Güstrow hat in dem bundesweiten Wettbewerb der Oskar-Patzelt-Stiftung für den „Großen Preis des Mittelstandes“ die Unternehmen NAWARO BioEnergie Park Güstrow GmbH und die Stieblich Hallenbau GmbH nominiert. Mit dem Preis werden jährlich drei Preisträger und fünf Finalisten als erfolgreichste mittelständische Unternehmen ausgezeichnet.

Fortschreibung Einzelhandelskonzept

Der Abschlussbericht zur Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes durch das beauftragte Büro Stadt + Handel liegt nun im Entwurf vor und wird derzeit von der Stadtverwaltung geprüft.

Städtische Galerie Wollhalle

Die Ausstellung Vera Kopetz (1910 - 1998) Malerei, Grafik, Collage, Plastik endete am 31. Januar 2016.

Am Sonnabend, dem 5. März 2016, wird eine neue Ausstellung in der Städtischen Galerie Wollhalle in Güstrow eröffnet.Die 7. Biennale „Schüler und der Klang der Bilder“ wird ausgewählte bildnerische Arbeiten zeigen, die im Kunstunterricht an Schulen im Landkreis Rostock entstanden sind.

Die Ausstellung wird durch einen Kunstkurs der Jahrgangsstufe 11 am John-Brinckman-Gymnasium unter Anleitung von Irene Heinze (Koordinatorin Kunst im Landkreis) vorbereitet, gestaltet und dokumentiert.

Stadtmuseum Güstrow

Angebot in den Winterferien MUSEUM IM DUNKELN: „Licht aus! Taschenlampe an!“

Das Güstrower Stadtmuseum startete 2014 mit einem ungewöhnlichen Ferienprojekt unter dem Titel „Museum im Dunkeln: Licht aus. Taschenlampe an!“. Das Projekt war in den vergangenen zwei Jahren so erfolgreich, dass diese Veranstaltung auch in den Winterferien 2016 fortgesetzt wurde. Im Schein der Taschenlampe begaben sich die Kinder in Begleitung eines Erwachsenen auf Entdeckungsreise durch die Ausstellungen des Museums. Die Veranstaltung fand auch in diesem Jahr wieder großen Zuspruch – nicht nur bei den Kindern, sondern auch bei den Erwachsenen.

Uwe Johnson-Bibliothek

Die Jahresstatistik der Uwe Johnson-Bibliothek liegt vor. Hervorzuheben ist der Anstieg der Entleihungen von 86.029 auf 99.368. Die Kennzahlen für die Qualitätskriterien der Landesförderung wurden erreicht.

Neben den weiterhin mit 15 - 20 Kindern gut besuchten Kinderlesungen an jeweils einem Samstag im Monat und den bibliothekspädagogischen Angeboten, fanden seit Dezember drei Veranstaltungen statt. Am 08.12.2015 veranstaltete die Bibliothek einen syrischen Kulturabend, der bei über 100 Besuchern die Kapazität völlig ausschöpfte und etwa zur Hälfte von „einheimischen“ Gästen besucht wurde, wodurch der Begegnungscharakter der Veranstaltung sehr gut zum Tragen kam. Die schon traditionelle Weihnachtslesung in Kooperation mit der Kreismusikschule und der WGG im Renaissanceraum war ebenfalls gut besucht. Am 27.01.2016 richtete die Bibliothek wieder die Veranstaltung der Stadt zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus aus. 48 Besucher kamen zur kleinen Podiumsdiskussion und Lesung mit dem WDR-Redakteur Lorenz S. Beckhardt, der seine Familiengeschichte, den Bestseller „Der Jude mit dem Hakenkreuz“, vorstellte.

Die schon für den Start der Onleihe im November geplante Schaltung des WLAN in der Bibliothek wurde nun zum Februar 2016 realisiert (formelle und technische Gründe waren Grund der Verzögerung). Der Hotspots wird komplett durch eine erfahrene Fremdfirma betrieben, so dass die Stadt nicht als Anbieter fungiert und in allen Belangen rechtlich außen vor ist.

Eine Schülergruppe des John-Brinckman-Gymnasiums hat in der Projektwoche im Januar eine Bibliothekseinführung mittels QR-Codes (mit Mobilgeräten abrufbar) erarbeitet.

Die nächsten Veranstaltungen, neben den Kinderlesungen am 05.03. und 02.04.2016, sind eine Krimi-Lesung mit einem Bestsellerautoren am 18.02.2016 sowie eine Reisereportage „Transsilvanien“ am 17.03.2016, und zum Welttag des Buches, am 22.04.2016, wird der ehemals mächtigste Verleger der DDR, Elmar Faber, in der Bibliothek zu Gast sein und aus seinem Verlegerleben berichten.

 

Den vollständigen Bericht lesen Sie bitte hier!

 

Kontakt:
Barlachstadt Güstrow
Öffentlichkeitsarbeit/Karin Bartock
Markt 1, 18273 Güstrow
Tel. 03843 769-101, Fax 769-501
karin.bartock@guestrow.de

 

 

zurück