Nachrichten und Informationen aus der Barlachstadt Güstrow

Baubeginn des Vorhabens Hagemeisterstraße – 2. Bauabschnitt

Am 24. April 2017 beginnen die vorbereitenden Arbeiten für den Ausbau der Hagemeisterstraße im Abschnitt zwischen der Elisabethstraße und der Ulmenstraße.

Bei dieser Maßnahme handelt sich um eine Gemeinschaftsmaßnahme der Barlachstadt Güstrow, der Stadtwerke Güstrow GmbH und des Städtischen Abwasserbetriebes der Stadt Güstrow.

Für den Zeitraum der Bauarbeiten bis voraussichtlich Ende Oktober 2017 wird die Straße für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Die fußläufige Erreichbarkeit der Häuser wird gewährleistet. Aufgrund der Vollsperrungen ist eine Befahrung der Baustellenbereiche durch Anlieger nicht möglich. Der ruhende Verkehr muss auf andere Angebote benachbarter Straßen ausweichen. Anlieger der betroffenen Straßen, die über einen Stellplatz auf dem Grundstück ihres Wohnhauses verfügen, müssen ebenfalls auf das Angebot der benachbarten Straßen zurückgreifen. Die Barlachstadt kann keine Stellplätze als Ersatz zur Verfügung stellen. Eine Ausnahmegenehmigung zum Parken im öffentlichen Straßenraum ist nicht erforderlich, da die zur Verfügung stehenden öffentlichen Stellplatzangebote nicht bewirtschaftet sind.

In dem Zeitraum der Bauarbeiten wird es auf Grund des Bauumfanges zu Behinderungen und Einschränkungen kommen. Die am Vorhaben Beteiligten werden versuchen, die Behinderungen für die Anlieger so gering wie möglich zu halten. 

Zu den Terminen der Müllabfuhr erfolgt der Transport der Mülltonnen durch die Firma MEA an einen zentralen Platz außerhalb des Baufeldes. Hauseigentümern wird empfohlen, ihre Mülltonnen mit Hausnummer zu kennzeichnen. Die Tonnen müssen rechtzeitig (am Vorabend) sichtbar vor der Haustür abgestellt werden. Während der Bauzeit erfolgt keine Sperrmüllabfuhr.

Bei Nachfragen stehen folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

  • Stadtverwaltung Güstrow, Stadtentwicklungsamt, Abteilung Bauverwaltung, Herr Winkler, Telefon 03843 769-403
  • Baubetrieb MEA Tief- und Rohrleitungsbau, Güstrow, Telefon 03843 776910

Weitere Informationen gehen den betroffenen Anwohnern und Anliegern in den nächsten Tagen per Post zu.

Kontakt:
Barlachstadt Güstrow
Öffentlichkeitsarbeit/Karin Bartock
Markt 1, 18273 Güstrow
Tel. 03843 769-101, Fax 769-501
karin.bartock@guestrow.de

zurück