Beurkundung einer Geburt

Die Geburt eines Kindes ist innerhalb einer Woche dem Geburtsort zuständigen Standesamt anzuzeigen.

Entbindung im Krankenhaus

Findet die Entbindung im Krankenhaus statt, zeigt die Leitung des Hauses die Geburt beim Standesamt an. Die Sorgeberechtigte(n) füllen die Geburtsanzeige im Krankenhaus aus und geben den Familiennamen sowie die gewünschten Vornamen ihres Kindes an. Zusammen mit den unten erwähnten Unterlagen wird dann die Anmeldung durch das Krankenhaus beim Standesamt Güstrow veranlasst.

Hausgeburt

Bei Hausgeburten erfolgt die Anzeige mündlich zusammen mit den unten erwähnten Unterlagen beim Standesamt. Zusätzlich ist eine Bescheinigung der Hebamme oder des Arztes über die Geburt vorzulegen.

Wie & Was

Die Beurkundung der Geburt Ihres Kindes erfolgt im Standesamt Güstrow, Markt 1 (Rathaus), Zimmer 103.

Entsprechend dem Familienstand der Eltern ist im Standesamt für die Beurkundung Ihres Kindes folgendes vorzulegen:

Eltern verheiratet:Geburtsurkunde von Mutter und Vater, Eheurkunde bzw. Stammbuch der Familie
Eltern nicht miteinander verheiratet/beide ledig:Geburtsurkunde der Mutter und des Vaters
Mutter geschieden:Geburtsurkunde, Eheurkunde und Scheidungsurteil mit Rechtskraft
Mutter verwitwet:Geburtsurkunde, Eheurkunde und Sterbeurkunde des Ehemannes

Wichtiger Hinweis für Eltern, die nicht miteinander verheiratet sind!

Ist die Vaterschaft nicht vor Geburt des Kindes aufgenommen worden, besteht die Möglichkeit im Zusammenhang mit der Beurkundung Ihres Kindes die Vaterschaft anzuerkennen und wenn der Wunsch besteht, können Sie Ihrem Kind den Familiennamen des Vaters erteilen. Dazu ist die Geburtsurkunde des Vaters mit vorzulegen.
Soll die Vaterschaftsanerkennung und eventuell eine Namenserteilung vor der Beurkundung im Standesamt erfolgen, teilen Sie dies bitte im Kreißsaal mit oder wenden Sie sich an Frau Kuchenbecker oder Frau Höwt.
Zur Abholung der Geburtsunterlagen müssen beide Eltern im Standesamt erscheinen.

Die Aushändigung der Geburtsunterlagen (Urkunden) erfolgt nur an die Eltern.
Jede Person, die im Standesamt Unterlagen abholen möchte, muss sich durch einen gültigen Personalausweis (Reisepass, Fahrerlaubnis) ausweisen.

Gebühren

Die Beurkundung der Geburt ist gebührenfrei.
Für die Ausstellung von Geburtsurkunden für den privaten Bereich werden folgende Gebühren erhoben: die 1. Urkunde kostet 10,00 €, jede weitere Urkunde 05,00 €. Die Namenserteilung kostet 20,00 €.