Der Seniorenbeirat der Barlachstadt Güstrow

  • besteht aus delegierten Bürgerinnen und Bürger über 60 Jahre aus Vereinen und Verbänden, die Seniorenarbeit leisten. Der Beirat setzt sich aus 16 ordentlichen Mitgliedern, einem Ehrenmitglied und 6 Mitgliedern aus Sozialverbänden mit beratender Stimme zusammen. Aus diesem Gremium wird der Vorstand, dem 7 Mitglieder angehören gewählt.
  • vertritt die Interessen älterer Mitbürger/innen gegenüber der Stadtverwaltung und steht der Stadtvertretung mit Anregungen, Empfehlungen sowie Stellungnahmen zur Seite.
  • vertritt ältere Menschen in allen Lebensbereichen, ist unabhängig, partei-politisch neutral, konfessionell nicht gebunden und arbeitet ehrenamtlich.
  • tagt im Vorstand 11 mal und 5 mal in öffentlichen Mitgliederversammlungen. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen, um damit eine möglichst bürgernahe Arbeit zu gewährleisten. Die Sitzungstermine werden in der Presse bekannt gegeben. 

Was möchte der Seniorenbeirat erreichen ?

  • eine Gesellschaft, in der die ältere Generation ihren gebührenden Platz einnimmt.
  • Ausreichende Berücksichtigung der Interessen von älteren Personen durch Parteien, Behörden und Verbänden.
  • Unterstützung der Selbstständigkeit älterer Menschen, um ihren Verbleib in der Wohnumgebung zu sichern.
  • Sicherheit im Wohnumfeld, Ängste abbauen, Selbstvertrauen schaffen.

Kulturarbeit

  • Durchführung von Frühlings- und Herbstfesten im Bürgerhaus bei Kaffee und Kuchen mit Kulturprogramm und Tanzveranstaltung
  • Sommerfest der "Über-90-Jährigen" mit Kulturprogramm, Kaffeetafel, einem Gläschen Wein und einem persönlichen Erinnerungsgeschen
  • Exkursionen mit sozial benachteiligten Seniorinnen und Senioren zu einer kulturellen Begegnungsstätte
  • Vorweihnachtsfeier mit 25 sozial benachteiligten Seniorinnen und Senioren mit Kulturprogramm, Kaffeetafel und einen Weihnachtspäckchen für unsere Gäste

Öffentlichkeitsarbeit

  • Vorträge zu seniorenrelevanten Themen in den Mitgliederversammlungen
  • Veröffentlichung in der Güstrower Presse und im Güstrower Fernsehkanal
  • Informationen und Erfahrungsaustausch mit Seniorenbegegnungsstätten in den Wohngebieten
  • Informationen und Erfahrungsaustausch mit den Seniorenbeirat der Partnergemeinde Kronshagen und anderen Beiräten im Kreisgebiet
  • unterbreitet Vorschläge zu Verkehrsplanung / Straßenübergänge, Bürgersteige, Sicherheit im Straßenverkehr, Ruheräume, öffentlicher Personen-Nachverkehr, Ortskernplanung

Nach oben