Lärmaktionsplanung

Informationen zur Fortschreibung der Lärmaktionsplanung der Barlachstadt Güstrow

Gemäß den Vorgaben der Richtlinie 2002/49/EG über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm (EU-Umgebungslärmrichtlinie - EU-ULR) wurden zum 30.06.2012 für alle Hauptverkehrsstraßen (Bundes- und Landesstraßen) mit einem jährlichen Verkehrsaufkommen von über 3 Millionen Kraftfahrzeugen strategische Lärmkarten erstellt. Diese Lärmkarten werden alle 5 Jahre überprüft und ggf. aktualisiert. Unter nachfolgendem Link können die aktuellen strategischen Lärmkarten für die Barlachstadt abgerufen und eingesehen werden.

https://www.lung.mv-regierung.de/insite/cms/umwelt/laerm/laerm_eu/laerm_einzelber_2/berichte_mm.htm

Auf der Basis der strategischen Lärmkarten ist die Barlachstadt nach § 47 BImSchG bis zum 18.07.2018 in der Pflicht, bei erheblichen Konflikten und hoher Lärmbetroffenheit einen Lärmaktionsplan für die Hauptverkehrsstraßen aufzustellen. Die Barlachstadt Güstrow hat erstmals im Jahr 2013 einen Lärmaktionsplan aufgestellt. Die Stadtvertretung der Barlachstadt hat diesen in ihrer Sitzung am 05.12.2013 beschlossen (Beschluss-Nr. V/0922/13). Der Bürgermeister wurde beauftragt, sich hinsichtlich der Prüfung und Umsetzung von kurz- bzw. mittelfristigen Maßnahmen an den Baulastträger, das Straßenbauamt, zu wenden. Mit der Fortschreibung des Lärmaktionsplans nach nunmehr 5 Jahren werden die kurz- und mittelfristigen Maßnahmen überprüft.

Der Lärmaktionsplan aus dem Jahr 2013 kann unter dem nachfolgendem Link weiterhin eingesehen werden.

Lärmaktionsplanung der Barlachstadt Güstrow aus dem Jahr 2013

Die öffentliche Bekanntmachung der Fortschreibung des Lärmaktionsplans 2018 in Form einer öffentlichen Auslegung sowie die Möglichkeit der Einsichtnahme auf der Internetseite der Barlachstadt Güstrow ist für den Monat Mai geplant. Die Stadtverwaltung wird rechtzeitig darüber informieren.